Samstag, 12. Dezember 2015

(Update) Neues Gedichte-schreib-Spiel

Die Zeitung für die Katz hat am Mittwoch, den 9.12.2015 Hammerworte für ihr neues Gedichtespiel im Leserforum herausgegeben. Da musste ich erst etwas tüfteln, darum um ein, zwei Tage verspätet, mein Gedicht, in dem diese, ihre Worte vorkommen:
Zimt – Heidschnucke – schlucken – abdunkeln – manierlich:

15.12.


Weihnachten im Stall

Es mag Heidschnucke Gitte,
Die schnuckelige fitte,
Nicht Zimtstern und Oblaten
Als Weihnachtsschmaus erwarten.
Sie schluckt zum Weihnachtsfeste,
Manierlich, wie die Gäste
Im Stalle, abgedunkelt,
Wo man schon scharrt und munkelt
Jetzt Kekse und statt grasen
Sieht man die Herde rasen.
Leis tönt da Schäfer Lauch:
Den Stoff den will ich auch!

kt




Die Jagd


Es bleibt manierlich in den Tag zu starten,
Im Winter, aber keinesfalls zu frieren.
Es bleibt manierlich, Beute zu erwarten
Und wenn sie kommt, sie auch zu zelebrieren.

Es bleibt manierlich, sich davor zu ducken,
Doch keinesfalls die Jagd zu überleben.
Auch nicht manierlich ist, darauf zu schlucken,
Um sich den ärgsten Ängsten zu ergeben.

Es bleibt manierlich, Feinde abzuschießen,
Darum, im Bunker sitzt du vorbestimmt,
Wirst abgedunkelt Heidschnucke genießen
Mit Preiselbeeren, Bratapfel und Zimt.


kt










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Danke für den Kommentar! ct