Montag, 6. März 2017

Auf Reisen (oder Die Macht des Geldes)


Auf Reisen


Wer mich nicht kennt, der glaubt es nicht,
Ich schicke dieses Scherzgedicht
Nur deshalb einmal um die Welt,
Weil es mir einfach so gefällt.

Ich könnte ja, so ist es Brauch,
Wie andere Gedichte auch,
Es nur so dumm hier stehen lassen,
Doch nein, ich will es gehen lassen.

So grüße nun die ganze Welt
Und geh' schön rechts, verlier' kein Geld.
(In England links, wie alle dort.)
Das war's, du Scherzkeks, mach dich fort.



Karl Taraska


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Danke für den Kommentar! ct