Montag, 1. Mai 2017

Aus dem Artikel "Trump ist eine Puppe..." von "Alles Schall und Rauch"

Zitat aus "Trump ist eine Puppe" vom lieben Freeman: Immer wieder beobachte ich, wie die israelischen Medien keine Scheu haben, "ihre Verbrecher" beim Namen zu nennen, was die Israel-Lobby im Westen sofort als Antisemitismus verurteilen würde. So hat die israelische Zeitung Haarez am 3. April 2003, man beachte, also keine 14 Tage nach Beginn des amerikanischen Angriffskrieges gegen den Irak, die Personen benannt, die den Krieg veranlasst haben.

Ich zitiere: "Der Krieg im Irak wurde von 25 neokonservative Intellektuelle konzipiert, die meisten Juden, welche Präsident Bush dazu drängen, den Kurs der Geschichte zu verändern." Dann führt die Zeitung folgende Namen als Beispiel auf: Richard Perle, Paul Wolfowitz, Douglas Feith, William Kristol, Eliot Abrams und Charles Krauthammer. Siehe Quelle.

Alle Kriege dienen dazu, Amerika gross zu machen ... aber Israel noch grösser!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Danke für den Kommentar! ct