Montag, 1. Mai 2017

ERBSÜNDE FÜR IMMER? Was Deutschland alles von den Mächtigen der Welt auferlegt wird, indem über seine Verbrechen gerichtet wird und alle anderen verschwiegen werden.

Quelle Einar Schlereth

Erbsünde - oder das Problem mit den Führern in der Welt


An den schrecklichen Massenmorden und Völkermorden in der gesamten menschlichen Entwicklungsgeschichte kann man erkennen, dass die Persönlichkeiten der jeweiligen Führer und deren gesamtes, (kleines) Umfeld wahrscheinlich das Problem sind. Vielleicht ist es ganz simpel, der Egoismus und die Gier des jeweiligen Machthabers wirken sich auf sein Umfeld aus und fördern den Egoismus desjenigen, der mit ihnen zu tun hat. Man will profitieren. Es geht schließlich um Geld und Macht.

Alle Staaten der Welt müssen sich von ihren Führern lösen, sie müssen die Parteien verbieten, die Geheimdienste auflösen, die Zinsen abschaffen, die Richter, Anwälte, Staatsanwälte zum Teufel jagen und alle Recourcen übernehmen. Durch direkte Demokratie. Wenn, bzw weil ALLE ihre Potenziale ausschöpfen (müssen) und JEDER verantwortlich für die Welt und die Verhältnisse drum herum ist, wird JEDER sich einbringen und das Böse kann besiegt werden, denn im Grunde sind alle Menschen gut. Wer es nicht ist, oder wer es nicht definieren oder es relativieren will, stellt sich gegen die Wertegemeinschaft, also gegen die vorherrschende Macht und braucht gute Argumente zum Erklären. Wer im Verborgenen sein will, also seine guten oder bösen Pläne nicht offenlegen will, macht sich verdächtig, denn es wird ALLES nur noch offen sein. Es gibt keinen Grund für Verstecktes, also wird man einsehen, dass die Übermacht nichts Verborgenes zulassen kann.

Wenn es in jedem Land einen Ting oder ähnliches für Gerichtsbarkeit gibt, sind plötzlich 99.9 % aller Gesetze weltweit hinfällig. Jede Universität, jedes Land, jede Firma wird demokratisch durch Volksentscheid und national sozialistisch sein (NICHT "nationalsozialistisch"). Die Menschen, die sich sonst nicht interessieren, die sich sonst nichts zutrauen, die zögerlich oder ängstlich sind, werden sich schulen und fördern, damit sie am, dann REALEN, Leben teilhaben können und nicht mehr am unrealen, vorgespiegelten Leben. Das wird jeden aufbauen, motivieren und positiv beeinflussen.

Idee Karl Taraska

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Danke für den Kommentar! ct