Freitag, 2. Juni 2017

Ich habe einen Schlüsselkindblog-Artikel ziemlich geladen kommentiert

Mein Kommentar folgt nach dem Artikel!

Posted by JoAnnF - Quelle hier klicken
 
VOR UNS DIE STASIS – Für alle Spezies ausser einer ist dieser Planet nun das absolute, dämonisch-gnadenlose Grauen… eine endlose, dystopische Hölle ohne Chance auf Entkommen oder sinnvolles Leben – der Mensch hat ihn geduldig und mit Akribie, auf seine stumpfsinnige Art, in zehntausenden Jahren in diese Hölle verwandelt, er wird „die Anderen“ foltern und ausrotten, er nennt sie schonmal verächtlich „Tiere“, damit er keine Gefühle verschwenden muss in dieser destruktiven Orgie – sein begrenztes Bewusstsein wäre damit auch echt überfordert.
Menschen selbst freilich, ausdrücklich „keine Tiere,“ damit sie’s ja nicht vergessen, geben einander hin und wieder mal eine Chance… weil, man muss ja vorsichtig sein, wir Biester sind gefährlich, rachsüchtig, unberechenbar. Da macht man besser auf „lieb,“ und schwallert von „Fairness“ und „Altruismus,“ einer Sonderform des sozialen Eigennutzes. Wir reden so viel von „Gleichheit und Gerechtigkeit,“ es macht uns so menschlich, hebt uns Affen über die „blossen Tiere,“ da drückt Allah, der Überaffe, der alle anderen Tiere lediglich schuf, damit wir sie lecker essen koennen, auch gern ein Auge zu. Dieses Universum existiert nur, um uns aufs Paradies vorzubereiten – und es dauert eben, bis alle Ungläubigen bekehrt sind… mit Leuten, die sowas glauben, ist klar niemals gut Kirschen essen, die koennen jederzeit durchdrehen ? Stimmt. Das tun wir schon lang, und nun muss was Drastisches geschehen.
DER MENSCH, DAS VORINTELLIGENTESTE WESEN DES ERFORSCHTEN UNIVERSUMS, UND WARUM MARXISMUS/ISLAMISMUS ALLEIN DIE ZUKUNFT DER BETA-SCHIENE DER EINZIG VERBLEIBENDEN SPEZIES DES PLANETEN ERDE SEIN MUSS (Abstrakt) – das ist jetzt etwas vorgegriffen, aber…
Wie, Beta-Schiene ? Klar, wir werden in zwei Spezies geteilt weitermachen – anders klappt das nicht. Ihr habt das noch nicht begriffen ? Nun : Seit Jahrtausenden versucht die Menschheit hier und da, so klar ist sie ja, das Niveau des dumpfen Glaubens an den grossen Himmelsherdendiktator, den Silberhaargorilla, gegen die reine Vernunft zu tauschen, und immer wieder wird sie von ihren unwiderstehlichen, übermächtigen Trieben zurückgerissen, auf den Lehmboden des Kleinsten Gemeinsamen Nenners geholt. Ist ja klar : Herdentiere denken nicht gern, sie bleiben lieber im vorgegebenen Rahmen und hoffen auf den Leitbullen, Denken kann ja kontraproduktiv sein. Freies Denken sollte gar nicht erlaubt sein – aus Sicherheitsgrunden. Genau da sind wir gerade wieder…
Man stimmt einen Choral an und einigt sich auf die Melodie, die wirklich Alle singen können. Doch hin und wieder gibt es diese lästigen Überflieger… das führt dann mn Extremis zu Kultur und WIssenschaft jenseits von Ritualen und Genitalbeschneiden. Sehen wir uns bloss das 20. Jahrhundert an, es war die Kulmination einer menschlichhttps://schluesselkindblog.wordpress.com/2017/06/02/wird-der-mensch-intelligent-oder-kann-manma-das-auch-diesmal-verhindern-teil-1/en Hochkultur, der Christlichen, Westlichen, und sie war von relativer geistiger Blüte geplagt. Konnte das so weitergehen ?
WAS HATTEN WIR MAL VOR ? Da Primaten in Stämme und Interessengruppen fallen und ihre Hautpmotivation Status und Alpha-Gehabe sind (die Kompetitivität unter Herdentieren ist fast ausnahmslos unser entscheidender Motivator), gab es selbst im 20. Jahrhundert noch enorm viel Streit. Doch egal, gegen Mitte, nach ein paar angesagten Gemetzeln, herrschte Aufbruchstimmung – man hatte gelernt, es gab Grund zu grosser Hoffnung und Zuversicht für die Zukunft des Menschttps://www.google.de/hen und des gesamten Planeten. Man hatte was begriffen. Man würde von nun an einfach vernünftig sein !
Der Frieden währte eine ganze Weile, doch die Zuversicht nicht lang… als ich dieses Musikstück Mitte der 1990er zum ersten Mal hoerte, dachte ich, es sei sarkastisch gemeint – war es aber gar nicht. Es war bloss positiv gedacht und gibt den Geist seiner Zeit wieder.
Damals, das war 1953, glaubte man also (im Westen), die Probleme der Menschheit seien ein Ding der Vergangenheit und man habe sie prinzipiell im Griff.
bitte mal anhören
Im Hintergrund freilich lauerten ein paar Fallen, so wie die naive Annahme, Drittweltstaaten würden sich schon hochmendeln, wenn man ihnen nur genug Hilfe und Medikamente gäbe, da ja, das nahm man einfach mal positiv an, alle Menschen idealerweise gleich begabt sein müssten. Es lauerten auch dumpfe Glaubenssysteme, die geduldig warteten, dass der Pioniergeist erlahmen und in Nabelschau erstarren wurde, um ihre feucht-klebrigen Fangarme um die Beine des schon von den Sternen träumenden Prometheus zu winden und ihn in den sschmatzenden Säugetierschleim zurückzuzwingen wie bereits einige Male zuvor. Dahin, wo die Troglodyten vegetieren, die da raunen, „Du darfst uns nicht im Stich lassen, wir sind deine behinderten Verwandten, du darfst unser Niveau nicht verlassen, weil zwingende Primatenethik dir das nun mal verbietet !“ Gene WOLLEN sich ja nicht verändern, Mutation erweist sich bloss im Nachhinein (manchmal) als sinnvoll.
WAS MACHEN WIR ALSO GERADE ? Die westliche Hochkultur hat also ihr Momentum verloren und ist in eine passiv-femininie Phase eingetreten, wie es meist geschieht, wenn Herdentiere im Überfluss erstarren. Das ist genetisch bedingt, es befördert aber auch weibliche-emotionale Logik, die in anderen Gemengelagen nicht plausibel herüberkommt und darauf zielt, lieber möglichst viele Kinder grosszuziehen, anstelle der Besten. Die Besten zu bevorzugen, das findet nur im Krieg statt, nicht in Speckwelten – das ist Faschismus, das ist Evolution, und sowas bekämpfen wir gefühlsbetohnt bis aufs Messer… denn Evolution ist ja, klar, der grösste Feind des egalitaristischen Mutterprinzips. Na, und da befinden wir uns eben, wir entwickeln uns in eine profunde sozialistisch-religiöse Stasis hinein.
UND JETZT ? Aber man beruhige sich, es war ja abzusehen, und seit die durchaus rationalen Mahnungen des Club of Rome zwanzig Jahre nach dem International Geophysical Year völlig ungehört unter sattem Rülpsen verhallten, weiss ein einflussreicher Teil von uns, was es geschlagen hat. Und dass man diese unsere Spezies in zwei Teile teilen muss – in den, der fliegt, und in den, der weiterhin am Boden kriecht. Und wenn die ersten Flüge erfolgreich absolviert sind, kann man die dann ohnehin laengst stark dezimierten, degenerativen Kriecher endlich im Staub der Vorgeschichte und des Islamischen Sozialismus zurücklassen.
WIRD DER MENSCH SOMIT ZUR INTELLIGENTEN BESTIE (oder bleibt er eine dusslige) ?
Wird fortgesetzt… schliesslich wollt ihr ja wissen, wie wir ihn, zum Teil, schlau machen werden. Wird er es schaffen, sich in etwas Besseres, Höheres zu verwandeln – oder siegt mal wieder die solidarisch-behinderte Mehrheit, wie es sich fürs Herdentier so ziemt – und ihr bekommt als Trostpreis die linke Sushirolle mit leckerer Sauce ?
Mehr darüber in TEIL 2

Mein Kommentar:

Für mich ist der Text leider nur schwer zu ertragen. Da sind sie wieder -  "vollkommene"  menschliche  Gutgeistergehirne, schwallend, die alles Göttliche negieren, keine Schöpfung akzeptieren und die voller Hass am liebsten die eine Hälfte (die an so'n "Sch...ß" glauben) höchstwahrscheinlich als das Übel der Menschheit schlechthin ansehen . Und wenn dem so ist, dann wollen sie natürlich am liebsten dieses ganze Pack beseitigen aber sagen es natürlich nicht - wie auch, das geht ja nicht. Ich kann nur sagen, auch wenn Du nicht an Gott glaubst, er existiert auch ohne Dich - und zwar REAL. Und zumindest MEINE religiösen Gefühle hast Du in ziemlich böser Marnier verletzt. Können Unchristen nicht einfach die Fr...se halten und sich einfach HIER ABARBEITEN:- der Islam kennt die Täuschung offiziell, Jom Kippur (jüdisch) läßt wiedergutmachen, wenn "Gojim" ausgeplündert wurden, also zum Beispiel Du und ich und die Jesuiten kämpfen unter ihrem Schwur gegen Feinde, egal welcher Religion und würden dafür meucheln, lebendig begraben und sogar deren Haut abziehen und was sonst alles, wurde alles schön im Mittelalter praktziert. (Schwur der Jesuiten) Das ist alles selbstverständlich EBENFALLS, wie obiges auch TEUFLISCH

Kapierst du das nicht? Die gesamte Führungswesten-Eliten sind gegen Gott, sagen es aber auch nicht! Man kann es nur an ihren Handlungen erkennen. Und auf deren Seite bist du ebenfalls! Na danke auch! Neulich sagte die Käßmann, Jesus ist nicht Gottes Sohn. Auch wenn du nicht dran glaubst Gott und der Teufel sind trotzdem da und Jesus wurde von allen verraten, aber er ist mit Gott die Liebe und der heilige Geist existiert weiter und wird die Menschen erfüllen. Sie werden dann selber Täuschung, Niedertracht und so weiter ablegen: Du merkst gar nicht, in welchen bewegenden Zeiten wir leben, Du mit Deiner totalen Menschensicht ohne jeglichen Spiritualismus. JEDER trägt Gott bereits in sich und das ist reine Liebe, Freude, das Gutes, (alles das, wonach sich ausnamslos JEDER MENSCH auf dem gesamten Planeten sehnt - und das kommt ausnamslos von Gott. Das kann niemand von sich aus erzeugen, es ist einfach da, Glauben oder nicht! Genauso wenig wie Du von Dir heraus vom Willen her schlafen kannst. Das geschieht auch mit Dir ohne Dein Zutun! Versuch mal das zu negieren und beschließe "ZU SCHLAFEN". Das wird nicht funktionieren, jedenfalls nicht ohne Substanzen: Geht nicht - kommt auch von Gott. Aber Du kannst es gerne nennen wie Du willst, Du musst auch nicht an ihn glauben - mir doch egal - aber er existiert trotzdem! :))

Aber sowas von - und mir und anderen gibt das die Kraft und die Zuversicht, die wir brauchen, um Menschen wie Dich vielleicht doch noch offen zu machen für eine Botschaft aus dem Inneren heraus. 

Stelle auf "empfangen" oder lass es.
Herzlich
Karl Taraska

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Danke für den Kommentar! ct